25 October 2020

Morgan Stanley's $7 Billion Cash-and-share deal with Eaton Vance

by Jasmin Höller & Felix Vorberger

At a glance

Acquirer: Morgan Stanley Investment Management (MSIM)

Target: Eaton Vance Corp.

Transaktionsgröße: $7 Mrd.

Expected Closing: Q2 ‘21

Hintergrund der Transaktion

Am Donnerstag, den 8 Oktober gab Morgan Stanley Investment Management (MSIM) einen Cash-and-Stock Deal i.H.v. $7 Mrd. bekannt. Target ist Eaton Vance Corp., Marktführer in ‘key secular growth areas‘ miteingeschlossen: ‘individual separate accounts, customized investment solutions durch Parametrik, und responsible ESG (Environmental, Social and Governance) investing durch Calvert (Tochter von EV)‘.

Die Akquisition stärkt MSIM als führende Asset Management Beratung von $665 Mrd. (Stand: Juni 2020) auf insgesamt $1,2 Bil. Assets under Management (AUM), sowie einem kombinierten Umsatz i.H.v. $5 Mrd, vergleichsweise zu $3,8 Mrd. in vergangenem Jahr. Die Integration des Komplementärs erweitert Morgan Stanley’s strategische Transformation mit drei welt-klasse Dienstleistungen: Institutional Securities, Wealth Management sowie Investment Management.

Dieser Deal ist Teil des „Makeovers“ von Morgan Stanley. CEO- James Gorman wandelt mit verschiedenen Übernahmen die Bank um und möchte MS durch den Kauf von Eaton Vance unabhängiger vom Investmentbanking machen durch den Ausbau der Vermögensverwaltung. 

“Eaton Vance is a perfect fit for Morgan Stanley, … This transaction further advances our strategic transformation by continuing to add more fee-based revenues to complement our world- class investment banking and institutional securities franchise. With the addition of Eaton Vance, Morgan Stanley will oversee $4.4 trillion of client assets and AUM across its Wealth Management and Investment Management segments.”

~ James P. Gorman, Chairman and Chief Executive Officer of Morgan Stanley

kisspng-morgan-stanley-business-investme

Über Morgan Stanley

Gründung: 1931

Sektor: Financial Services

Branche: Capital Markets

CEO & Chairman: James Patrick Gorman

Sitz: New York, US

Stock Exchange: NYSE

Ticker: MS

Mitarbeiter: >60k

Morgan Stanley ist ein weltweit tätiges Finanzdienstleistungsunternehmen, welches zunächst aus der Teilung von JP Morgan am 5. September 1935 infolge des Glass-Steagall Acts zur Trennung von Banken und Wertpapierhandelshäusern hervorgegangen ist, und dann im Jahr 1997 durch die Fusion von Dean Witter Discover & Co mit der Morgan Stanley Group entstand.

Im Zuge der Finanzkrise ab 2007 gab das Unternehmen im September 2008 den Status einer Investmentbank auf und ist seitdem ein Holding- Unternehmen und somit eine kommerzielle Bank. Dennoch ist Morgan Stanley eine der 30 Großbanken, die vom Financial Stability Board als bedeutsames Finanzinstitut eingestuft wurden.

Das Unternehmen bietet für institutionelle Investoren diverse Dienstleistungen an, beispielsweise in den Bereichen Kapitalbeschaffung, bei Fusionen und Übernahmen (M&A), Restrukturierungen, Immobilien- oder Projektfinanzierungen, Private Equity und Asset Management. Zudem verwaltet Morgan Stanley mit seiner Global Wealth Management Sparte weltweit über 1,6 Milliarden Dollar Anlagekapital von Privat- oder kleinen bis mittelgroßen Geschäftskunden. Allgemein zählen zu den Kunden Unternehmen, Regierungen, Institutionen und Einzelpersonen. Fokussiert ist der Konzern jedoch vor allem auf Ultra High Net Worth Individuals.

Financials

Marktkapitalisierung:

P/E:

Beta:

TTM Diluted EPS:

TTM Revenue:

EBITDA:

EBITDA margin:

$90,66 Mrd.

8,76

1,43

5,92

$ 45,41 Mrd.

$ 5,041 Mrd.

11,1%

Cash-and-Stock Deal

Durch die Finanzierung der Transaktion mit 50% Barmitteln wird Morgan Stanley etwa 100 Basispunkte des überschüssigen Kapitals nutzen, und es wird erwartet, dass die Kernkapitalquote (Tier 1) des Unternehmens etwa 300 Basispunkte über dem Stresskapitalpuffer (SCB) des Unternehmens von 13,2% liegen wird. Es wird erwartet, dass die Transaktion sofort den Break-even-Punkt beim Gewinn pro Aktie erreicht und danach mit vollständig eingeführten Kostensynergien geringfügig ansteigt und zu einer zusätzlichen Rendite von etwa 100 Basispunkten bei den greifbaren Eigenmitteln führt.

Gemäß den Bedingungen der Fusionsvereinbarung werden die Aktionäre von Eaton Vance 28,25 $ pro Aktie in bar und 0,5833x Morgan Stanley-Stammaktien erhalten, was einem Gesamtgegenwert von etwa 56,50 $ pro Aktie entspricht. Basierend auf den 56,50 $ pro Aktie wird der Gesamtgegenwert, der an die Inhaber von Eaton Vance-Stammaktien gezahlt wird, zu etwa 50% in bar und zu 50% aus Morgan Stanley-Stammaktien bestehen. Die Fusionsvereinbarung enthält auch ein Wahlverfahren, das es jedem Eaton Vance-Aktionär erlaubt, vorbehaltlich eines Verhältnis- und Anpassungsmechanismus, die gesamte Barzahlung oder alle Aktien zu verlangen. Darüber hinaus werden die Eaton Vance-Stammaktionäre eine einmalige Sonder-Bardividende in Höhe von 4,25 Dollar pro Aktie erhalten, die vor dem Abschluss von Eaton Vance an die Eaton Vance-Stammaktionäre aus den vorhandenen Bilanzmitteln gezahlt wird. Es wird erwartet, dass die Transaktion bei den Eaton Vance-Aktionären nicht steuerpflichtig sein wird, soweit sie Morgan Stanley-Stammaktien als Gegenleistung erhalten. Die Transaktion wurde vom Voting Trust, der alle stimmberechtigten Stammaktien von Eaton Vance hält, genehmigt.

Über Eaton Vance, Corp.

Gründung: 1924

CEO: Thomas E. Faust Jr., CFA

Sitz: Boston, US

Stock Exchange: NYSE

Ticker: EV

Mitarbeiter: c. 2k

576px-Eaton_Vance_Logo.svg 2.png

Eaton Vance Corp. ist mit $507,4 Mrd. AUM nicht nur ein führender Anbieter von ‘advanced investment strategies‘ und ‘wealth management solutions‘, sondern zählt auch zu eine der ältesten Investmentmanagern in den USA. Durch ihre fünf Affiliates (EV Management, Parametric Portfolio Associates, Atlanta Capital, Hexavest und Calvert Research and Management) bietet Eaton Vance Investment Produkte und Dienstleistungen an, wie folgender Split in Investmentmandate zeigt:

Foto1.png

Quelle: Eaton Vance / Investors Relations

“Over many years, Eaton Vance has delivered above-market growth by aligning our business with leading trends in asset management, …

By joining Morgan Stanley, we will be able to further accelerate our growth by building upon our common values and strengths, which are focused on our commitment to investment excellence, innovation and client service. Bringing Eaton Vance’s leading brands and capabilities under Morgan Stanley creates a uniquely powerful set of investment solutions to serve both institutional and retail clients in the U.S. and internationally.”

~ Thomas E. Faust, Jr., CEO of Eaton Vance

Financials

Marktkapitalisierung:

Unternehmenswert (EV):

Trailing P/E:

Beta:

TTM Diluted EPS:

TTM Revenue:

EBITDA:

TTM Operating margin:

€7,12 Mrd.

€8,3 Mrd.

24,68

1,44

2,51

$1,71 Mrd.

$556,61 Mio.

31,15%

Multiples

EV/Revenue:

EV/EBITDA:

x4,84

x13,61

Auswirkungen

Die Transaktion ist besonders für Aktionäre attraktiv und schafft langfristig viele Vorteile trotz der Dilution und Ausführungsrisiken für eine Bank, die in letzter Zeit einige andere Unternehmen gekauft hat, wie den Online Einzelhandelsmakler E*Trade für 13 Mrd. US-Dollar (all-stock deal). Am Börsenstart nach dem Abend dem Bekanntgeben stiegen Morgan Stanleys Aktien um 1,2% auf $49,29, während Eaton Vance um 47,7% auf $60,49 kletterten.

Beide Finanzdienstleister sind etablierte Treiber ihrer Branche und zeigen neben der kulturellen Ausrichtung ein führendes organisches Wachstum.

Pre-acquisition machte der Umsatz des Investment Managements bereits 40-50% des Konzernumsatzes von MS aus, was nach Closing durch die integrierten Kunden ansteigen wird.

Die Akquisition versetzt MSIM in die Lage durch den Ausbau ihres Kundenportfolios, sowie durch Kosteneinsparungen i.H.v. $150 Mio. oder 4% der Ausgaben von MSIM und Eaton Vance, attraktivere Finanzerträge zu erzielen.

Laut Jason Goldberg, Analyst bei Barclays hilft Morgan Stanley dabei Gelder zu Privatanleger zu verteilen, da Eaton Vance der führende US-Vertiebshändler für ‘individual separate accounts’ ist. Es könnte zudem dazu beitragen die Einnahmen auf kostengünstige Weise zu steigern und gleichzeitig das Vermögen zu vergrößern. 

  • Facebook - Schwarzer Kreis
  • LinkedIn - Schwarzer Kreis

Quellenverzeichnis